WM-Qualifikation: Die DRV XV live im Verbandshaus anfeuern

Die deutsche 15er-Nationalmannschaft kann Historische schaffen: Mit einem Sieg beim WM-Qualifikationsturnier würde sich die DRV XV erstmalig für den Titelkampf um den Webb Ellis Cup qualifizieren. Und ihr könnt alle drei Spiele der "Schwarzen Adler" live verfolgen. Denn der Hamburger Rugby-Verbans lädt euch zu Rugbypartys in das Verbandshaus in der Rugby-Arena Stadtpark (Saarlandstraße 71) ein. Los geht es am Sonntag, wenn die DRV-Auswahl zum Auftakt des Vier-Nationen-Turniers in Marseille auf Hong Kong trifft. Desweiteren trifft die deutsche Mannschaft in Südfrankreich auf Kanada und Kenia.

 

 

Tragt euch daher folgende Termine rot im Kalender ein:

 

11. November, 16 Uhr: Deutschland - Hong Kong

17. November, 16 Uhr: Deutschland - Kanada

23. November, 18 Uhr: Deutschland - Kenia

Einlass in das Verbandshaus ist jeweils eine Stunde vor Kick-off. Der Eintritt ist frei.

Aber auch weitere Spiele der internationalen Novembertests wird der HHRV im Verbandshaus live zeigen. Los geht es am Sonnabend (10. November) mit folgenden Partien:


16 Uhr: England - Neuseeland
19.30 Uhr: Irland - Argentinien
21 Uhr: Frankreich - Südafrika

 

Der HHRV hält auch zudem auf seiner Facebookseite über weitere Ausstrahlungstermine rund um das WM-Qualifikationsturnier auf dem Laufenden.

 

Grafik: Markus Jasker

„RegioCup“ – der Hamburger Rugby-Verband stellt eine Regionalauswahl

Niedersachsen hat seinen Kader bereits benannt, Berlin gibt seine Nominierungen Anfang November bekannt und Hamburg stellt ebenfalls bereits eine schlagkräftige Mannschaft zusammen. Die Rede ist vom „RegioCup“ – der Wettbewerb für Regionalauswahlen. Damit führen die nord-ostdeutschen Landesverbände in einem ersten kleinen Schritt die Ligareform weiter, wie sie der jetzige DRV-Sportdirektor Manuel Wilhelm vor mehr als sechs Jahren konzipiert hat. Im November erfolgt daher der Ankick zu diesem Wettbewerb.

 

Initiator des „RegioCups“ ist der Vorsitzendes des Hamburger Rugby-Verbandes (HHRV), Nils Zurawski (Foto). Seit dem vergangenen Juli arbeitet er an der Umsetzung. Zurawski hat dabei alle Bundesligavereine, Landesverbände sowie den Bundesligaausschuss angeschrieben und sein Konzept für diesen Wettbewerb vorgelegt. Die Reaktionen auf sein Schreiben waren in der Folge äußerst überschaubar. „Es gab lediglich vier Rückmeldungen auf meine Vorschläge“, sagt Zurawski. Dabei war das Votum während der Bundesligaausschusssitzung eindeutig, stimmten die anwesenden Delegierten für solch einen Wettbewerb. Mittlerweile hat der HHRV-Vorsitzende in der Vizepräsidentin des Niedersächsischen Rugby-Verbandes (NRV), Ulrike Städler, sowie in Björn Frommann, Sportwart beim Berliner Rugby-Verband (BRV), zwei Mitstreiter gefunden, die dieses Projekt nun mit anschieben und umsetzen. Zunächst in abgespeckter Form mit Landesverbänden im Norden und Osten der Rugby-Republik. Daher sieht Zurawski den Kick-off-Wettbewerb zunächst auch als einen „Städte-Cup“ – mit Potenzial, zu einer bundesweiten Meisterschaft der Regionen anzuwachsen.

 

Die „RegioCup“ soll dabei in ein einer einfachen Runde (Round Robin) analog zu den Six Nations mit jährlich wechselndem Heimrecht ausgetragen werden. Als Zeitraum der Austragung sind der November und Dezember nach Ende der Vorrunde in der Bundesliga vorgesehen. Geplant ist zudem, dieses Konzept auch auf den Nachwuchsbereich des Jahrganges U18 auszuweiten.

 

Die Spieltermine der Regionalauswahl Hamburg:

 

Sonntag, 18. November: Niedersachsen – Hamburg
Sonntag, 25. November: Hamburg – Berlin

mehr lesen

Leiter der Deutschen Rugby-Akademie auf Stippvisite in Hamburg

Auf seiner Tour durch Deutschland absolvierte der Leiter der Deutschen Rugby-Akademie (DRA), Peter Smutna (Foto, l.), auch beim Hamburger Rugby-Verband (HHRV) eine Stippvisite. In Altona sprach er dabei mit dem HHRV-Referenten für Aus- und Fortbildung, Friedrich "Fritze" Michau (r.).    Thema des Treffens: Die erfolgreiche Entwicklung des Rugbysports in Hamburg und die dafür notwendigen Planungen.
 
Ein Fokus des Gespräches lag dabei auf "Get into Rugby" (GiR), dem Schulprogramm des Weltverbandes World Rugby, das dieser über den Deutschen Rugby-Verband (DRV) finanziell unterstützt. Ein weiteres Thema war die Durchführung von Lehrgängen, um eine konstant hohe Qualität in der Aus- und Fortbildung mit dem ovalen Leder in Hamburg zu garantieren. Die gute Nachricht: Michau plant noch für dieses Jahr einen Lehrgang sowie "ein bis zwei Lehrgänge mit Unterstützung des DRV sowie der DRA im kommenden Frühjahr", wie der Ex-Nationalspieler betont. Entsprechende Absprachen müssten dabei aber noch getroffen werden, wie Michau weiter ausführte. 

Sieben Spielerinnen des FC St. Pauli für Länderspiel gegen Tschechien nominiert

Die Nationaltrainer Paul McGuigan (Foto l., Hamburg) und Dirk Frase (Köln). haben den Kader für das Länderspiel gegen Tschechien am 28. Oktober (14 Uhr) in Berlin bekannt gegeben. Sieben Spielerinnen des FC St. Pauli sind für diese Partie im Stadion Buschallee (Hansastraße 190) des RK 03 Berlin nominiert: Gesine Adler, Anna Breitenfeld, Laura Dervari, Katharina Epp, Marlene Lorenz, Josephine Pora und Catharina Rickel. Freya Sibbertsen steht zudem auf Abruf. 

 

Deutschland geht als klarer Favorit in das Spiel gegen Tschechien. Ein Sieg ist daher das klar formulierte Ziel des Trainergespanns. Danach soll mittelfristig der nächste Schritt erfolgen, in der zweiten Division der Europameisterschaft zu den Schwergewichten Niederlande und Spanien sportlich aufzuschließen. 

 

Foto: German Rugby Supporters

Derby-Nachlese: Berichte und Fotos zu dem Erstligaduell zwischen dem FC St. Pauli und dem Hamburg-Rugby-Club

Das Stadtderby in der 1. Bundesliga zwischen dem FC St. Pauli und dem Hamburger Rugby-Club (14:21) hat gehalten, was es versprochen hat: Ein spannendes Spiel, tolle Rahmenbedingungen und eine beeindruckende Zuschauerkulisse in der Rugby-Arena Stadtpark. Daher hier nun eine kleine mediale Nachlese des Erstligaduells.

 

"Hamburger Rugby-Clubs stecken im Abstiegskampf" (Text der dpa/lno):

TotalRugby.de: "HRC siegt im Hamburg-Derby"


Vor- und Nachbericht auf NDR 90,3

F
otogalerien:

HB-Fotografie
Nicolaus Hermann Photographie

 

Foto: HB-Fotografie, Holger Beck

 

Unsere News bei Facebook